Navigation überspringenSitemap anzeigen

Unser Firmenportrait - hein beschlag + design stellt sich vor

Juni 1969

Die Fa. Hein wird am 1. Juni 1969 durch Friedl und Gerhard Hein gegründet.
Die Grundlage hierfür ist die Generalvertretung der Fa. Julius Blum GmbH für Deutschland.

Die ersten Büroräume befinden sich in den Kellerräumen einer Mietswohnung.

Kellerbüro 1Friedl Hein im "Kellerbüro"

Um für die Kunden die Einfuhrformalitäten - Österreich, Ausland, EFTA, Zollbestimmungen etc. - zu umgehen, richten Friedl und Gerhard Hein ein Musterlager in Gärtringen ein. Das "Musterlager" wächst schnell zu einem Warenlager an, so dass separate Lagerräume benötigt werden.

Hinter den geschlossenen Fensterläden befindet sich das erste Lager.

1972 - 73

Die Firma wächst nicht nur durch einen immer höher werdenden Lagerbestand, sondern auch personell. Mit einer zusätzlichen Kraft im Büro und einem Außendienstmitarbeiter werden auch die Büroräume im Keller schnell zu klein.
1972 entscheidet man sich, ein Büro- und Lagergebäude in Gärtringen zu bauen.

Rohbau des neuen Büro- und Lagergebäudes

Das Einzelunternehmen wird am 1. September 1973 in eine GmbH umgewandelt, mit Friedl Hein als Geschäftsführerin.

1979

Das erste Jahrzehnt als Service-Stützpunkt der Firma Blum ist vollendet.

Die Mannschaft besteht nun schon aus 7 Personen.

1991

Die Mitarbeiterzahl erhöht sich auf 12. Die Büros sowie das Lager sind abermals zu klein. Es wird nötig, ein Lagergebäude auf das 1987 erworbene Grundstück zu bauen.

Das erste Gebäude mit neuen Funktionen - von der Rampe ist nichts mehr zu sehen.Das Lagergebäude: 1000m² Lagerfläche auf 3 Etagen.

Die bestehenden Büroräume werden in Ausstellungsräume umgewandelt, das "alte Lager" wird das "neue Büro".

Die neuen Büroräume im ehehmaligen Lager.Die großen Fensterflächen ermöglichen eine flexible Gestaltung.

1996 - 97

Der zeitlich begrenzte Vertretungsvertrag der Fa. Blum läuft aus. Die Aufgaben im Bereich Handel/Handwerk bleiben bestehen.

Inzwischen hat die Fa. Hein auch andere Produkte aufgenommen, welche eine ideale Ergänzung zum Blum-Programm darstellen.

Die Fa. Ninkaplast sieht in der Fa. Hein den idealen Partner für die gleiche Funktion, welche für die Fa. Julius Blum GmbH seit nunmehr fast 30 Jahren ausgeübt wird.

2000

Am 1. Juli 2000 tritt Thomas Hein als weiterer Geschäftsführer neben Friedl Hein in die Geschäftsleitung ein.

Der Lagerraum wird durch die Aufnahme von weiteren Produktschienen und Programmerweiterungen der Firma Blum immer knapper. Zudem kommt, dass der Service für Blumprodukte erweitert werden soll. Eine Expansion ist unumgänglich.

2001 - 2003

Im September 2001 wird mit der Lagererweiterung begonnen.

Die Fertigstellung des Hochregallagers schafft über 1000 Palettenplätze - die benötigten Kapazitäten, um die bestehenden und auch zukünftigen Aufgaben zu meistern.

Baugrube des Lagerneubaus 2001Neubau Hochregallager

Nachdem der Umzug ins Hochregallager abgeschlossen ist, können frei gewordene Flächen in Ausstellungs- und Besprechungsräume umgewandelt werden.


Ausstellungsbereich mit ExponatenBesprechungsbereich

Juni 2009

Am 1. Juni 2009 feiert die F. Hein GmbH ihr 40-jähriges Firmenjubiläum.

40-jähriges Firmenjubiläum

August 2015

Am 17.8.2015 verstirbt Thomas Hein im Alter von 50 Jahren.

Thomas Hein

Sven Dittus tritt neben Friedl Hein in die Geschäftsführung ein.

2019

Am 15.2.2019 verstirbt Friedl Hein im Alter von 81 Jahren.

Friedl Hein

Am 30.8.2019 verstirbt Gerhard Hein im Alter von 83 Jahren.

Gerhard Hein

Juni 2019

Am 1. Juni 2019 feiert die F. Hein GmbH ihr 50-jähriges Firmenjubiläum.

50-jähriges Firmenjubiläum in Österreich